Facebook INTERNATIONAL TRAPPIST ASSOCIATION
OrvalOrvalOrval
Login: Pass:

Dienstleistungen | Klosterladen | Orval

Klosterladen und Ruinen von Orval (B)


Der Klosterladen von Orval 

Im Klosterladen von Orval sind hauptsächlich die eigenen Produkte erhältlich: Bier von Orval und Käse von Orval. Sie finden verschiedene Geschenkverpackungen mit dem Trappistenbier von Orval und dem besonderen Glas sowie - ganz exklusiv - den Käsen von Orval, dem Orval vieux und dem Käse mit Bier von Orval.

Der Laden bietet weiterhin ein umfassendes Sortiment von klösterlichen Produkten an, insbesondere das Gebäck der Abtei Clairefontaine und die Champignons der Abtei Brialmont.

Die Besucher der Ruinen und des Museums haben Gelegenheit, viele Souvenirs zu kaufen: Postkarten, Geschichtsbücher, Broschüren.

Und schließlich ist der Klosterladen von Orval auch ein religiöser Laden. Hier finden Sie eine große Auswahl an Medaillen, Bildern, Kreuzen und vor allem auch ein großes Buchangebot mit den Schwerpunkten Bibel, zeitgenössische und mönchische Spiritualität, theologische Fragestellungen, Dichtung, Kunstbücher, Geschenkbände usw.

Parkplatz in der Nähe.
Auch zugänglich für Personen mit eingeschränkter Mobilität.
Keine Bestellungen per Post oder E-Mail.
Betriebsferien: Zweite Januarwoche.

Öffnungszeiten:

  • Sommer (Juni - September): 09.30 Uhr - 18.30 Uhr
  • Zwischensaison: 09.30 Uhr - 18.00 Uhr
  • Winter (November- Februar) Montag – Freitag von 13.30 Uhr - 17.30 Uhr, Samstag und Sonntag  von 10.30 Uhr - 17.30 Uhr.

 

Besuch der Ruinen:

Bei einem Besuch der Ruinen der alten Zisterzienserabtei, eingebettet in ein Tal, in dem die Mathildenquelle entspringt, entdeckt man einen Ort mit einer fesselnden Geschichte und von einer ganz eigenen Schönheit. Der Besuch beinhaltet eine audiovisuelle Präsentation der Geschichte der Abtei und des Klosterlebens (ca. 20 Minuten). Weiterhin kann man bei der Führung die Ruinen aus dem Mittelalter und dem 18. Jahrhundert entdecken. An der Mathildenquelle ragen, in prächtiges Grün eingebettet, die gotischen Ruinen der Kirche auf. Die Rosette im linken Arm des Querschiffs und die romanischen, gotischen und Renaissance-Kapitelle verdienen besondere Aufmerksamkeit. Im Chor befindet sich das Grab von Wenzel, des ersten Herzogs von Luxemburg. Danach besucht man das Kloster (im 14. Jahrhundert wiederaufgebaut) und die Keller, die aus dem 18. Jahrhundert datieren. In diesen Kellern befinden sich zahlreiche Kunst- und historische Sammlungen, insbesondere im Zusammenhang mit der alten Schmiede von Orval, sowie Werke des Malers Abraham Gilson und originale liturgische Kunstwerke. Die Rekonstruktion der Abteiapotheke der Mönche aus dem 18. Jahrhundert findet man hinter einem Kräutergarten. "Communs d'Abraham": is die Fähigkeiten des Bierbrauens Orval, ist es in die einzige mittelalterliche Gebäude nicht während der Revolution zerstört enthüllt.

Öffnungszeiten: :

  • Sommer (Juni - September): 09.30 Uhr - 18.30 Uhr
  • Zwischensaison: 09.30 Uhr - 18.00 Uhr
  • Winter (November- Februar) 10.30 Uhr - 17.30 Uhr.

In den Monaten Juli und August finden jeden Nachmittag Führungen statt; im September nur am Sonntagnachmittag. Die Führungen beginnen mit der audiovisuellen Präsentation und dauern etwa eine Stunde.

Beginn der Führungen:

  • In niederländischer Sprache: 14.00, 15.00, 16.00 und 17.00 Uhr
  • In französischer Sprache: 13.30, 14.30, 15.30, 16.30 und 17.30 Uhr

Die Führungsroute ist vollständig rollstuhlgeeignet.

Auskünfte: 

Abbaye d'Orval
B-6823 Villers-devant-Orval
ruines@orval.be
tél +32 (0) 61 31 10 60
fax +32 (0) 61 32 51 46


www.orval.be